Partner
Johannes Sierig studierte zunächst Germanistik und Philosophie an der Freien Universität Berlin, wechselte dann zum Studium der Architektur, das er 1994 an der TU Berlin mit dem Diplom abschloss. Nach Mitarbeit in den Büros Müller Reimann, Ortner & Ortner und Jakob Lehrecke unterrichtete er 1997 bis 2004 als wissenschaftlicher Assistent an der Brandenburgischen Technischen Universität in Cottbus Entwerfen – später an der Beuth Hochschule im Lehrauftrag. 2000 gründet er das Büro Büther und Sierig Architekten, seit 2005 firmiert er mit den Partnern Florian Geddert und René Krüger unter plus 4930 Architektur. 2018 wird er zum Mitglied in den BDA berufen.

Florian Urban Geddert studierte an der BTU Cottbus und an der UDK Berlin in der Klasse Wiel Arets Architektur. 2004 gründete er mit Rene Krüger das Büro Strich Architekten welches 2005 in das gemeinsam mit Johannes Sierig geführte Büro plus4930 Architektur aufging. 2008 erhielt er ein Stipendium für die Teilnahme am Smart Geometry Programm. 2009 - 2014 arbeitete er in der Lehre und Forschung als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Informatik in der Architektur Prof. Dr.-Ing. D. Donath an der Bauhaus Universität Weimar. 2015 unterrichtete er an der UDK Berlin als Gastdozent im Fachgebiet Gebäudelehre. 2016 - 2017 bildete er zusammen mit Lukas Veltrusky im Rahmen eines Lehrauftrags an der MSA Münster das Studio Geddert & Veltrusky, das sich mit den Auswirkungen der Digitalisierung auf den urbanen Raum auseinandersetzt. Zusätzlich zu seiner Lehrtätigkeit in Deutschland hat Florian Geddert diverse internationale Workshops und Seminare geleitet so zum Beispiel an der American University of Cairo, Ägypten und der Addis Ababa University, Äthiopien. 2010 publizierte Florian Geddert gemeinsam mit Reinhard König das Buch „Algorithmic Architecture“ sowie 2014 mit Dirk Donath das Buch „Collaborative Projects on the city: Addis Ababa“.

René Krüger studierte an der BTU Cottbus Architektur. 2004 gründete er mit Florian Geddert das Büro Strich Architekten welches 2005 in das gemeinsam mit Johannes Sierig geführte Büro plus4930 Architektur aufging.