Quartiersporthalle & Temporäre Galerie Campus Rütli
Sporthalle & Veranstaltungsraum

Um der doppelten Funktion der Quartiersporthalle als Schulsportstätte und öffentlichem Veranstaltungsraum gerecht zu werden, wurden  zwei differenzierte Eingänge geschaffen. Das öffentliche Foyer orientiert sich zum neuen Platz an der Pflügerstrasse. Eine sich weit öffnende Glasfassade lädt zu Veranstaltungen und Ausstellungen in dem, durch skulpturale Oberlichter belichteten Foyer ein. Eingeschnitten in die Welle auf der Rückseite des Baus öffnet sich der Sportler- und Schülereingang, der die Halle direkt mit dem Schulhaus und den Sportplätzen verbindet. Zum Schulgelände hin funktioniert die Halle als aktives Gebäude. Der Baukörper der Halle wird zum begeh- und beturnbaren Sportgerät.

 

Die „grüne Welle“ wird vom Dach zur Tribüne für die angrenzenden Sportanlagen. Haus und Außenanlagen verschmelzen zu einer auf Aktivität und den Sport ausgerichteten Einheit. 

 

Zum neuen Quartiersplatz und Eingangshof an der Pflügerstraße entsteht ein klarer, gläserner Körper, der auf einem steinernen Sockel ruht, und als neuer Identifikationspunkt zwischen Schule und Quartier vermittelt.

Ort: Berlin Neukölln

Jahr: 2012

Projektteam: Johannes Sierig, Florian Geddert, Rene Krüger, Fabian Remmert

Rohbau: Baurep

Fassade: Ibautec

Trockenbau: K Rogge

Bauherr: Bezirksamt Neukölln von Berlin

Fotos: Werner Huthmacher